📚

Thank you for the music

June 22, 2012

Eine kleine Ära geht für mich zu Ende: Ich steige aus beim Musikblog 78s. Schon seit einigen Monaten habe ich eigentlich nur noch im Hintergrund mitgemischt, nun ist es Zeit für einen Schlussstrich. Es ist ein Schritt, der weh tut, denn 78s war mir immer sehr wichtig. Es ist aber auch einer, der nötig ist, da ich neben meinen anderen Verpflichtungen nicht mehr genügend Zeit für 78s aufbringen kann. Dabei sein und nichts wirkliches beisteuern, das ist nicht mein Ding.

Was bleibt? Sehr vieles bleibt. Bei und durch 78s habe ich eine ganze Reihe von Erfahrungen gesammelt, die heute sehr wesentlich sind für das, was ich heute mache: Schreiben für online, Schreiben in HTML und CSS, Konzipieren von Formaten und einer Website als ganzes; ich habe viel gelernt über den direkten Austausch mit Leserinnen und Lesern, wie sich Geschichten im Netz verbreiten; über das Aggregieren, Kuratieren und Einbetten von Drittinhalten. Nicht zuletzt habe ich dank meiner Arbeit bei 78s eine Branche kennengelernt, die ein paar Jahre früher als die Medienbranche vom Internet ordentlich durchgeschüttelt wurde. Vieles davon lässt sich auf die aktuellen Herausforderungen der Medienbranche übertragen – und hoffentlich besser lösen.

Vor allem aber hat 78s immer grossen Spass gemacht, mit einem Team voller Energie und Ideen. Als ich neulich las, dass eins der Leitmotive von Facebooks Team “Move fast and break things” sei, musste ich sofort an 78s denken. Genau das haben wir stets getan – und dabei das bessere Musikprogramm geboten als Facebook.

Einige Highlights von 78s habe ich zum fünfjährigen Jubiläum letzten Juli bereits zusammengetragen. Wenn ich einen Artikel aus meinen insgesamt 1721 herausgreifen müsste, so wäre es wohl dieser: Der Schweizer Musikkomplex – ein Plädoyer gegen die Kleingeistigkeit. Vielleicht so etwas wie eine inhaltliche Quintessenz aus meiner Arbeit bei 78s.

Mit 78s wird es natürlich auch ohne mich weitergehen. Mathias Menzl und Ralph Hofbauer, meine beiden Mitgründer, und das ganze Autorenteam bleiben 78s erhalten. Aus mir wird jetzt ein treuer Leser.

Hello, nice to meet you. I'm David Bauer. I’m a journalist by training, a product person by conviction, and a generalist at heart. I love complex issues and helping people navigate them. Learn more →

📨 hello@davidbauer.ch 🐦 @davidbauer

Weekly Filet

Thousands of curious minds trust the Weekly Filet for food for thought. Every Friday, I send out a carefully curated set of recommendations on what to read, watch, listen to.

Past work

I have worked for startups and large companies.
As a journalist, strategist, product lead.

I have written stories and strategies.
I have built products and teams.

I have hired, mentored and promoted people.
I have navigated and accelerated transformation.
Pushed for and nurtured culture change.

I have wrangled data and code.
For insights and data visualisations.
Even a series of games.

And a ton of other things that got me excited.

If there’s one thing that connects it all,
it’s my love for connecting dots and trying new things.

🤝
Neue Zürcher Zeitung, The Guardian, Quartz, Republik, Refind, Livingdocs, Radio Free Europe, Der Spiegel, Das Magazin, Tages-Anzeiger, SonntagsZeitung, TagesWoche, Schweizerische Depeschenagentur, Echtzeit Verlag, MAZ Journalistenschule, TEDxZurich, Bluewin, and some more.

You Don't Know Africa
Why newsrooms need storytelling tools and what we’ve learnt building them
78s – bessere Musik
You deserve a smarter reading list — we are building it
A story of drinkers, genocide and unborn girls
You Still Don't Know Africa
Wenn Männer über Männer reden, reden Männer Männern nach
How to Be(come) a Happy Newsletter Writer
You Don't Know African Flags
The simple tool we use to decide what stories to work on at NZZ Visuals
Bookshelf
To compete with the web’s giants, news organisations need to become better at sending people away
Kurzbefehl - Der Kompass für das digitale Leben
Vaxillology
How I Learnt to Code in One Year
Deep Dives
Zum Pi-Tag: Von 3,14159 bis zum derzeitigen Ende von Pi
Dystopia Tracker
Milliarden aus der Fremde
How to Build a Successful Product Strategy
Midterms Results Overview
Euro-Orakel
Dichtestressomat
The End of Journalism in the Digital Age
Never miss any of the most important links, even in a busy week
Wie gut können Sie die Schweiz aus dem Gedächtnis zeichnen?
Vertrauensserie
Lionel Messi
60 Stunden Facebook
Work at the Guardian Data Blog